Kurzbiographie

Julius Pflug (1499–1564) Bischof von Naumburg (1541–1564)   Im Jahre 1499 in Eythra geboren, begann Pflug, Sohn des sächsischen Kanzlers und Oberhofrichters Caesar von Pflug, im Jahre 1510 ein Studium an der Universität Leipzig. 1517 geht er zum Studium nach Bologna. Nach einem kürzerem Studienaufenthalt in Padua beendete er sein Studium an der Universität von Bologna. Im Jahre 1521 kehrt Pflug nach Leipzig zurück und wird 1522 Rat Herzog Georgs in Dresden, mit einträglichen Pfründen in Meißen, Merseburg und Zeitz versorgt. 1528/29 bereist er […]

Weiterlesen

Startseite

    In einem Projektseminar am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Georg-August-Universität Göttingen im Wintersemester 2016/17 unter Leitung von Barbara Kröger M.A. und Dr. Christian Popp (Germania Sacra) wurde  die Briefkorrespondenz des letzten Naumburger Bischofs Julius Pflug (1499–1564) ausgewertet und visualisiert. Als Quellengrundlage diente die 1969 bis 1982 erschienene fünfbändige Briefedition des französischen Dominikanerpaters Jaques V. Pollet († 1990). Die im Zuge der Auswertung erhobenen Informationen wurden in einer Datenbank erfasst. Die Datenbank bildet die Grundlage für kartographische Darstellungen, statistische Auswertungen und Visualisierungen. Edition: Julius Pflug. […]

Weiterlesen